19 September 2019
Stefan Kühn und Sabine Kühn von AUTARK | Bild: AUTARK und KLANNT.de

Die AUTARK Group AG war ursprünglich ein leistungsfähiges Unternehmen. Stefan Kühn, sicher nicht unumstritten auf Grund seiner Vergangenheit, hatte es eindrucksvoll gemeinsam mit Partnern geschafft, wieder intelligente Akzente im Markt zu setzen. Kühn sammelte und investiere.

Auch Sabine Kühn, eine charmante und gebildete Frau, war ihm dabei eine Unterstützung. Welcher Teufel die beiden geritten hat, ausgerechnet in einer kritischen Phase den persönlichen und geschäftlichen Bruch zu wagen, weiß niemand.

Aus den Reihen der AUTARK Group AG heißt es, dass Stefan Kühn ein Familienmensch sei. Seine Kinder gehen ihm über alles. Seine Frau Sabine schätzte er immer ... bis diese den Weg zu zwei im Markt bekannten "Spezialisten" gefunden habe, um mit wahren und zweifelhaften Geschichtchen Stefan Kühn unmöglich zu machen.

Seitdem kommen die übelsten und tollsten Legenden über Stefan Kühn in Umlauf. Es hagelt seltsame "Strafanträge", die aber vorher hätten vermieden werden können, würde Kühn utopische Summen nach Nordamerika überweisen. Doch Kühn soll standhaft geblieben sein.

"Kein Geld für Erpresser!"

Trotz allem Misserfolg eines Rainer von H. und auch anderer, bläst einem Stefan Kühn derzeit ein starker Wind ins Gesicht.

"Einigkeit macht stark", erklärt ein Freund der Familie. Ob Stefan und Sabine Kühn wieder in Liebe oder Vernunft zusammen finden?

ÜBER KLANNT.DE

Werner Klannt
Klannt Media
Elisabethenstr. 8
55545 Bad Kreuznach, Deutschland

Social Links

Kategorien